Yoga und Heilfasten 

 

 

Beim Heilfasten geht es um besusstes Innehalten, dem Körper die Chance geben seine eigenen Selbstheilungskräfte zu mobilisieren.

 

Kurze Fastenzeiten gibt es bei uns alle. Spätestens wenn der Magen sich leer anfühlt, haben wir das Bedürfnis etwas zu essen und diese kurze Fastenzeit zu unterbrechen.

 

Wir stellen zu Beginn den Körper auf die innere Ernährung um. Sobald das geschehen ist, geht im Normalfall das Hungergefühl zurück. 

Wenn jemand schon oft gefastet hat, geht diese Umstellung recht schnell - der Körper kennt diesen Vorgang.

Während den Fastentagen trinken wir reichlich Wasser, Tee, Gemüsebrühe, Saft (1-2 Gläser). 

 

Sobald wieder Heilfasten geplant ist, werden hier die Termine stehen. Leider kam im Herbst keine Gruppe zustande - es waren zu wenige Anmeldungen

 

Yogaübungen während den Fastentagen sind angenehm und unterstützen den Reinigungsprozess.